Aktuelle Termine
Dienstag, 20. November 2018, 19 Uhr: Rettet wenigstens die Kinder – Buchvorstellung und Bühnengespräch zur Geschichte der Kindertransporte aus Frankfurt am Main
Deutsche Nationalbibliothek, Adickesallee 1, 60322 Frankfurt am Main. Einladung
Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten.
Weitere Informationen


NEUERSCHEINUNG
Rettet wenigstens die Kinder – Kindertransporte aus Frankfurt am Main – Lebenswege von geretteten Kindern
Herausgegeben von Angelika Rieber und Till Lieberz-­Gross
Erscheint am 20. Novemeber 2018
Weitere Informationen



Der neue Rundbrief 15 – August 2018 ist erschienen!


Besuchsprogramm 2018
Bericht


Neue Biographien:
Margot Lobree, geb. Hirschmann
Ralph Gomar und John Goldmeier


Kindertransport-Denkmal
Der Ortsbeirat 1 der Stadt Frankfurt hat am 13. März 2018 einstimmig beschlossen, dass ein Denkmal in der Nähe des Hauptbahnhofs an die rettenden Kindertransporte erinnern soll. S. News


Bericht über die Veranstaltungen mit Renata Harris zur Erinnerung an die rettenden Kindertransporte ins Ausland vor 80 Jahren hier


Berichte über die Arbeit des Projekts:
Bericht im hessischen Fersehen
hr2-Doppelkopf

Linkliste

www.hauptamt.stadt-frankfurt.de

www.erinnern-in-hessen.de

www.juedischesmuseum.de

www.stolpersteine-frankfurt.de

www.gcjz-hochtaunus.de

www.gcjz-frankfurt.de

www.hlz.hessen.de

www.gegen-vergessen.de

www.buendnis-toleranz.de

www.initiative-neunter-november.de

www.historisches-museum.frankfurt.de

www.juedische-pflegegeschichte.de

www.stadtgeschichte-ffm.de

www.gegen-vergessen.de

www.jbs-anne-frank.de

www.frankfurt1933-1945.de

www.ub.uni-frankfurt.de/judaica/home

www.alemannia-judaica.de

arbeit-mit-zeitzeugen.org

opferdenkmal-oberursel.org


Dauerausstellung im Freilichtmuseum Hessenpark: Sie waren hier. Jüdisches Landleben in Südhessen


Deutsch-Jüdisches Leben in den USA. Eine Serie der Deutschen Welle. Die einzelnen Beiträge: